Expressproduktion
Gratis Datencheck
Angebot online drucken
versandkostenfrei (ab 1350 € netto)
0991/9959755
Sie sind hier: SEIDL Workfashion & more OHG > Druckverfahren

Druckverfahren

Doming

Doming Logos werden auf einen Klebeuntergrund gedruckt und mit einem speziellen 2-K Epoxidharz finalisiert. Man erreicht damit eine 3D-Optik. Individuelle Formen sind möglich und außerdem sind die Logos UV-beständig.

Folgende Voraussetzungen für das Druckmotiv müssen gegeben sein:

  • Vektorformat (pdf, eps, cdr) oder als Pixelgrafik (jpg, png, bmp) mit mind. 300 DPI Auflösung
  • Farben im CMYK Euroskala-Farbraum anlegen
  • Alle Schriften müssen in Kurven umgewandelt sein
  • Mindeststrichstärke: 0,076 mm, oder 0,15 mm für Negative
  • Mindestschrifthöhe: 0,5 mm (ca. 4 pt.)

Heißprägung

Diese Werbeanbringungsmethode empfehlen wir besonders für Werbeartikel aus echtem Leder, Kunstleder, PU, Karton oder Papier. Im Gegensatz zum Tampondruck handelt es sich um ein Trockendruckverfahren.

Lasergravur

Mit einer Lasergravur lassen sich nicht nur Werbeartikel aus Metall, sondern auch aus Holz, Kunststoff, Porzellan, Glas etc., veredeln. Die Veredelung mit einer Lasergravur ist wisch- und kratzfest, da es direkt in das Material eingelasert wird. Durch ihre dezente Anmutung wirken Gravuren besonders hochwertig und eignen sich dadurch ideal für exklusive Werbeartikel speziell für Ihre Kunden. Die Farbe der Gravur hängt vom Produktmaterial ab.

Folgende Voraussetzungen für das Druckmotiv müssen gegeben sein:

Gravuren auf Metall / Aluminium:

  • Vektorformat (pdf, eps, cdr) oder als Pixelgrafik (jpg, png, bmp) mit mind. 600 DPI Auflösung
  • Alle Schriften müssen in Kurven umgewandelt sein
  • Mindeststrichstärke: 0,08 mm, oder 0,15 mm für Negative
  • Mindestschrifthöhe: 0,6 mm (ca. 4-5 pt.)

Gravuren auf Holz:

  • Vektorformat (pdf, eps, cdr) oder als Pixelgrafik (jpg, png, bmp) mit mind. 600 DPI Auflösung
  • Alle Schriften müssen in Kurven umgewandelt sein
  • Mindeststrichstärke: 0,2 mm, oder 0,35 mm für Negative
  • Mindestschrifthöhe: 1,0 mm (ca. 8 pt.)

Gravuren auf Glas:

  • Vektorformat (pdf, eps, cdr) oder als Pixelgrafik (jpg, png, bmp) mit mind. 600 DPI Auflösung
  • Alle Schriften müssen in Kurven umgewandelt sein
  • Mindeststrichstärke: 0,2 mm, oder 0,45 mm für Negative
  • Mindestschrifthöhe: 1,5 mm (ca. 9-10 pt.)

Gravuren auf Leder:

  • Vektorformat (pdf, eps, cdr) oder als Pixelgrafik (jpg, png, bmp) mit mind. 600 DPI Auflösung
  • Alle Schriften müssen in Kurven umgewandelt sein
  • Mindeststrichstärke: 0,25 mm, oder 0,35 mm für Negative
  • Mindestschrifthöhe: 1,0 mm (ca. 8 pt.)

Siebdruck

Mit dem Siebdruckverfahren lassen sich besonders gut Textilien, Keramik, Porzellan, Plastikbechern etc. veredeln. Je nach Material werden spezielle Druckfarben eingesetzt, die durch ein feinmaschiges Textilgewebe auf den jeweiligen Werbeartikel gedrückt werden. Die Stellen, die nicht bedruckt werden sollen, werden mit einer Schablone abgedeckt. Ideales Druckverfahren für Baumwolltaschen, Notitbücher aber auch Regenschirme.

Folgende Voraussetzungen für das Druckmotiv müssen gegeben sein:

  • Vektorformat (pdf, eps, cdr) oder als Pixelgrafik (jpg, png, bmp) mit mind. 600 DPI Auflösung
  • Alle Schriften müssen in Kurven umgewandelt sein
  • Mindeststrichstärke: 0,2 mm, oder 0,4 mm für Negative
  • Mindestschrifthöhe: 1,0 mm (ca. 8 pt.)

Sublimation

Der Sublimationsdruck ist ein Druckverfahren bei dem mit wasserlöslichen Farben gedruckt wird, welche in den Trägerstoff sublimiert / eingedampft werden. Dieses Druckverfahren zeichnet sich durch eine hohe Farbbrillanz und hohe Widerstandsfähigkeit aus. Die Werbeanbringung eignet sich besonders gut für Textilien z.B. Mützen und T-Shirt mit Polyesteranteil, aber auch für Tassen. Die Sublimation findet nur auf hellen Flächen ihre Verwendung.

Folgende Voraussetzungen für das Druckmotiv müssen gegeben sein:

  • Vektorformat (pdf, eps, cdr) oder als Pixelgrafik (jpg, png, bmp) mit mind. 300 DPI Auflösung
  • Farben im CMYK Euroskala-Farbraum anlegen
  • Alle Schriften müssen in Kurven umgewandelt sein
  • Mindeststrichstärke: 0,076 mm, oder 0,15 mm für Negative
  • Mindestschrifthöhe: 0,5 mm (ca. 4 pt.)

Tampondruck

Der Tampondruck ist ein indirektes Druckverfahren (Tiefdruckprinzip), bei dem die Druckfarbe durch einen elastischen Tampon aus Silikon von der Druckform auf den Werbeartikel übertragen wird. Der Tampondruck eignet sich dadurch besonders gut für Werbeartikel aus Kunststoff mit unebenen oder stark gewölbte Oberflächen, wie z.B. Kugelschreiber etc.. Ideales Druckverfahren für Kunststoff-Kugelschreiber, Metall Kugelschreiber aber auch Taschenlampen.

Folgende Voraussetzungen für das Druckmotiv müssen gegeben sein:

  • Vektorformat (pdf, eps, cdr) oder als Pixelgrafik (jpg, png, bmp) mit mind. 600 DPI Auflösung
  • Alle Schriften müssen in Kurven umgewandelt sein
  • Mindeststrichstärke: 0,08 mm, oder 0,12 mm für Negative
  • Mindestschrifthöhe: 0,6 mm (ca. 4-5 pt.)

Thermotransfer

Der Transferdruck eignet sich ideal für Druckbilder und Produkte, die nicht im Siebdruckverfahren veredelt werden können. Die Druckbilder werden auf ein Übertragungspapier gedruckt und nachträglich mit einer Transferpresse auf das Produkt aufgebracht. Die Transferbilder weisen kaum Farbverluste nach dem Waschen auf. Durch einen Transferdruck lassen sich vor allem mehrfarbige und detailgetreue Drucke realisieren, z.B. auf Regenschirmen, Textilien oder Taschen.

Folgende Voraussetzungen für das Druckmotiv müssen gegeben sein:

  • Vektorformat (pdf, eps, cdr) oder als Pixelgrafik (jpg, png, bmp) mit mind. 600 DPI Auflösung
  • Alle Schriften müssen in Kurven umgewandelt sein
  • Mindeststrichstärke: 0,2 mm, oder 0,4 mm für Negative
  • Mindestschrifthöhe: 1,0 mm (ca. 8 pt.)

UV-Digitaldruck

Der UV-Digitaldruck ist ein Verfahren, welches, den Digitaldruck direkt auf die Oberfläche des Produktes bringt. Sie setzt UV-Farben (C.M.Y.K. + weiß) ein, die einen haftbarem Aufdruck mit intensiven Farbtönen bieten. Verglichen zu anderen Druckverfahren bedarf es keine Nachbehandlung. Dieses Verfahren kann auf Metall-, Holz-, Kunststoff- und Glasprodukten verwendet werden. Auflösung max. 1440 x 1200 DPI, ähnlich einer Fotoqualität.

Folgende Voraussetzungen für das Druckmotiv müssen gegeben sein:

  • Vektorformat (pdf, eps, cdr) oder als Pixelgrafik (jpg, png, bmp) mit mind. 300 DPI Auflösung
  • Farben im CMYK Euroskala-Farbraum anlegen
  • Alle Schriften müssen in Kurven umgewandelt sein
  • Mindeststrichstärke: 0,076 mm, oder 0,15 mm für Negative
  • Mindestschrifthöhe: 0,5 mm (ca. 4 pt.)